DIE BLINDGÄNGER
DIE BLINDGÄNGER
Deutschland 2003, 87 Minuten
Regie: Bernd Sahling
Mit: Ricarda Ramünke, Maria Rother, u. a.

empfohlen ab 10 Jahren

UNICEF-Preis, Internationales Kinderfilmfestival 2004

 

Marie und Inga sind Freundinnen, lieben Musik und haben die gleichen Sehnsüchte und Träume wie andere Mädchen ihres Alters, mit einem Unterschied. Marie und Inga sind blind. Eines Tages lernt Marie Herbert kennen, einen Jungen aus Kasachstan, der vor der Fremdenpolizei auf der Flucht ist. Die Mädchen verstecken ihn auf dem Dachboden ihres Internats und bringen ihm bei, sich wie ein Blinder in der Öffentlichkeit zu verhalten. Mit Straßenmusik wollen sie Herberts Rückreise nach Kasachstan auf einem Fernlaster verdienen, aber das verdiente Geld wird ihnen gestohlen. So entschließen sie sich, bei einem Musikwettbewerb im Fernsehen mitzumachen, um zu Geld zu kommen. Wird ihr Vorhaben gelingen?

Ein einfühlsamer Film über Freundschaft, in den ganz nebenbei das Thema Blindheit einfließt.

STICHWORTE: Freundschaft, Leben mit Blindheit, Flüchtlingsthematik, Musik, Zivilcourage, Mut

  • DIE BLINDGÄNGER
  • DIE BLINDGÄNGER
  • DIE BLINDGÄNGER
PARTNER
  • Bundesministerium für Bildung und Frauen
  • Filminstitut
  • Gefördert vom Land Tirol
  • Kultur Burgenland
  • Kultur Niederösterreich
  • Erste Salzburger Sparkasse Kulturfonds
  • VdS
  •  
  • Internationales Kinderfilmfestival
  • Institut Pitanga
  •  
  • Kino erleben und begreifen