BRENDAN UND DAS GEHEIMNIS VON KELLS
BRENDAN UND DAS GEHEIMNIS VON KELLS
BRENDAN AND THE SECRET OF KELLS

Irland/Frankreich/Belgien 2008, 78 Minuten, Farbe
Regie: Tomm Moore
Animationsfilm

empfohlen von 10 bis 14 Jahren

 

Unter den strengen Augen seines Onkels lebt Brendan im Kloster von Kells. Die Wikinger  sind eine ständige Bedrohung, der Bau eines gigantischen Mauerwalls um das Kloster herum vorrangiges Ziel. Da gibt es kaum Zeit für Tagträume oder kindliche Beschäftigungen. Als der berühmte Aidan nach Kells kommt, um dort ein mythenumwobenes Buch fertig zu stellen, weckt er Brendans Wissensdurst und seine Abenteuerlust. Hals über Kopf macht sich der Junge auf die Suche nach einem geheimnisvollen Kristall, der im verbotenen Wald versteckt sein und magische Kräfte besitzen soll.

Inspiriert von alter keltischer Kunst und den Techniken mittelalterlicher Manuskripte stellt dieser teilweise in Handarbeit erstellte Zeichentrickfilm eine außergewöhnliche Erscheinung inmitten gängiger Computeranimation dar.

STICHWORTE: keltische Kunst, Mittelalter, außergewöhnliche Animation, Mythen, Tradition, Volkskunde, Abenteuer

  • BRENDAN UND DAS GEHEIMNIS VON KELLS
  • BRENDAN UND DAS GEHEIMNIS VON KELLS
  • BRENDAN UND DAS GEHEIMNIS VON KELLS
PARTNER
  • Bundesministerium für Bildung und Frauen
  • Filminstitut
  • Gefördert vom Land Tirol
  • Kultur Burgenland
  • Kultur Niederösterreich
  • Erste Salzburger Sparkasse Kulturfonds
  • VdS
  •  
  • Internationales Kinderfilmfestival
  • Institut Pitanga
  •  
  • Kino erleben und begreifen