JIBURO
JIBURO
Südkorea 2002
97 Minuten, Farbe
Regie: Jeong-Hyang Lee
Mit: Eul-Boon Kim, Kyung-Hoon Min, Seung-Ho Yoo, u. a.

empfohlen ab 7 Jahren

deutsche Fassung

 

Der kleine Sang-Woo muss die Ferien bei seiner Großmutter verbringen, die in einer abgelegenen Hütte ohne Strom in den Bergen wohnt und stumm ist. Sang-Woo ist ein Stadtkind und bringt seinen Gameboy und seine Dosencolas mit. Er hat keine Lust, sich mit der alten Frau zu verständigen, die nicht einmal lesen und schreiben kann. Auch für die gleichaltrigen Kinder der einsamen Gegend hat Sang-Woo nur Verachtung übrig. Was soll er in einer Umgebung, wo die einzige Unterhaltung eine Kuh ist, die den Kindern von Zeit zu Zeit wie ein wild gewordener Stier nach läuft? Aber Sang-Woos Vorräte brauchen sich langsam auf. Die Batterien seines Gameboys auch . . .

Ein Film über die behutsame Annäherung zweier sehr unterschiedlicher Menschen, der durch seine klare Dramaturgie gut für jüngere Kinder geeignet ist.

  • JIBURO
  • JIBURO
  • JIBURO
PARTNER
  • Bundesministerium für Bildung und Frauen
  • Filminstitut
  • Gefördert vom Land Tirol
  • Kultur Burgenland
  • Kultur Niederösterreich
  • Erste Salzburger Sparkasse Kulturfonds
  • VdS
  •  
  • Internationales Kinderfilmfestival
  • Institut Pitanga
  •  
  • Kino erleben und begreifen