SHANA – THE WOLF'S MUSIC
SHANA – THE WOLF'S MUSIC
Schweiz/Kanada 2014
95 Minuten, Farbe
Regie: Name
Mit: Sunshine O'Donovan, Delilah Dick, Marcel Shackely, Alana Aspinall

empfohlen ab 9 Jahren

deutsche Fassung

Preis der Kinderjury, Internationales Kinderfilmfestival Wien 2014

 

Vor zwei Jahren ist Shanas Mutter in den Wald gegangen und nicht mehr wieder gekommen. Während ihr Vater seine Trauer mit Alkohol betäubt, versucht Shana, spirituelle Verbindung zur Mutter herzustellen. Sie schreibt ihr Briefe und hängt sie an einen Ahnenbaum. Dort spielt sie auch Geige – jenes Instrument, das die Mutter so sehr beherrschte. Und ein weißer Wolf scheint von Shanas Spiel wie magisch angezogen und besucht Shana regelmäßig. Aber nicht nur der Wolf ist von Shanas musikalischen Fähigkeiten beeindruckt. Auch ihre neue Lehrerin erkennt ihr Talent und überzeugt sie davon, sich an der Musikschule von Vancouver anzumelden.

Nino Jacussos Verfilmung des Bestsellers von Federica DeCesco versammelt ausschließlich LaiendarstellerInnen aus dem Volk der Scw'exmx in Kanada vor der Kamera. In im wahrsten Sinn des Wortes traumhaft schönen Bildern inszenierte Jacusso eine Coming-of-age-Geschichte im Spannungsfeld von Tradition und Moderne.

STICHWORTE: Leidenschaft zur Musik, Spiritualität, Kraft, Verlust eines Elternteils, Glaube an eigene Talente

  • SHANA – THE WOLF'S MUSIC
  • SHANA – THE WOLF'S MUSIC
  • SHANA – THE WOLF'S MUSIC
PARTNER
  • Bundesministerium für Bildung und Frauen
  • Filminstitut
  • Gefördert vom Land Tirol
  • Kultur Burgenland
  • Kultur Niederösterreich
  • Erste Salzburger Sparkasse Kulturfonds
  • VdS
  •  
  • Internationales Kinderfilmfestival
  • Institut Pitanga
  •  
  • Kino erleben und begreifen